Naruto Atarashi Sho

Ein Naruto Rpg Forum
 
PortalPortal  StartseiteStartseite  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen
 

 Sheena Ichizoku

Nach unten 
AutorNachricht
Kami no Sekei
Admin
Kami no Sekei

Anzahl der Beiträge : 440
Anmeldedatum : 23.11.14

Shinobi Akte
Alter:
Größe:
Besonderheiten:

Sheena Ichizoku Empty
BeitragThema: Sheena Ichizoku   Sheena Ichizoku Icon_minitimeFr Nov 01, 2019 9:05 pm


Sheena Ichizoku

Die durch Zeit und Raum wandern


» Allgemein


Wappen:
Das Wappen des Clanes zeigt einen Riss im Raumzeitgefüge, welches die Mitglieder bereits früh lernen zu erzeugen. Das Wappen ist im Vergleich zu den klassischen Wappen ein wenig kräftiger und vor allem bunt, da der Clan der Meinung ist, dass sich ihre Fähigkeiten nicht vollständig vereinfachen lassen. Vielleicht liegt das auch an dem eher jungen alter des Clanes und das sie mit den Konventionen brechen so gut es geht.

Alter:
Die Sheena sind noch nicht besonders alt, gerade einmal 148 Jahre alt. Damit besitzen sie recht wenig Ansehen im Dorf, kein großes Clanviertel und haben auch wirklich wenig zu melden, wenn man es so unverblümt ausdrücken mag.

Geschichte:
Die Geschichte des Clanes besteht aus dem Notiz von Sheena Makoto und späteren Schriftstücken der Mitglieder. Der Chronist erklärt im Nachtrag zu den Einträgen die damaligen Geschehnisse, soweit wir sie finden konnten - sonst findet er sie heraus. Viel Spaß beim lesen wünscht ihr Sheena Chronist.

Sheena Makoto schrieb:
Ich werde hier meine Gedanken zu den bevorstehenden Experimenten aufschreiben um herauszufinden ob ich mit den mir bekannten Jikkukan Techniken weiter gehen kann. Was bringt es mir in der aktuellen Welt hin und her zu springen wenn ich nichts an den Dingen ändern kann. Was bringt mir das wandern von Ort zu Ort, wenn ich nicht die retten kann ich retten will.

Makoto selbst war ein eher mittelmäßiger Nutzer dieser Techniken. Zu dieser Zeit verlor er jedoch Frau und Kind in einem Überfall, als sie außerhalb des Dorfes waren. Niemand konnte ihm seine Familie zurückbringen und so erklärt sich meine Wenigkeit die weiteren Forschungen und den Eifer an der Manipulation von Raum und Zeit.

Sheena Makoto schrieb:
Es sind jetzt schon vier Wochen vergangen und es ist nicht passiert - rein gar nichts! Ich weiß nicht wofür diese Techniken gut sein sollen. Aus Sand wird ein Stein wieder Sand und ein Stein. Egal wie weit ich die Dinge vor und zurück drehe es reicht nicht aus um Menschen zurück zu holen.

Das erste Scheitern Makoto trübte ihn tief. Die Notizen zu weiteren Experimenten sind chaotisch und nicht leserlich. Aus Tagebüchern und alten Zeitschriften sowie intensiver Zeitforschung weiß ich jedoch, dass er immer wieder in die Zwischenwelt ging. Er schrieb davon jedoch nichts auf und sah es als nutzlos in der Übergangswelt zu wandern, da er nur durch den Raum kam, aber nicht wirklich durch die Zeit. Ich konnte sehen wie er später einige Notizen verbrannte. Er schrieb von ersten Möglichkeiten vollständig aus der Welt zu treten, bekam jedoch Angst vor den Reisen zwischen Raum und Zeit und verbannte deswegen wohl alles aus Angst. Seine zweite Tochter nahm jedoch seine Forschung auf und war deutlich begabter. Sie beschrieb zum ersten Mal die Welt im dazwischen.

Sheena Kimiko schrieb:
Nachdem Schwester, Mutter und Vater nicht mehr sind hindert mich auch niemand daran mir all die Welten anzusehen. Das Erste mal hatte ich Angst vor dieser Finsternis und den flackernden Bildern dahinter. Es war als zöge mich die Zeit weiter also ging ist sofort. […] Als ich dann in eine Welt eintauchen konnte fand ich es recht langweilig. Nichts schien anders und doch war alles nicht so wie gedacht. Menschen lebten, die bei mir noch tot waren. […] Aus Angst etwas zu ändern floh ich zurück und verlief mich. […] Ich will nicht mehr zwischen die Welt bist ich weiß wie ich zurückkomme. Ich brauche einen Anker in meiner Realität.

In den nächsten Jahren entwickelte sie die Uhr, welche alle Mitglieder heute haben. Sie hilft uns noch heute unsere Welt wieder zu finden. Ihre Kinder fassten die Techniken dann Stück für Stück zusammen, verfeinerten sie zu dem was wir heute noch kennen. Die weiteten Einträge und Tagebücher unserer Mitglieder sind ein wenig kitschig. Beziehungen die niemanden interessieren und noch mehr Drama das ich nicht in eine Clanchronik schreiben werde. Sollte sich etwas spannendes ergeben werde ich das aufnehmen.
Sheena Kai übergab die Chronik im Alter von 89 an mich, seine Enkeltochter Sheena Yumiko.
Vor etwa zwei Jahre fiel der Kyuubi in das Dorf ein. Unser Clan half wo es ging die Menschen durch unsere Techniken aus gefährlichen Bereichen zu retten. Sie bekam jedoch Angst vor uns und so entschlossen wir weiterhin geheimer mit unseren Fähigkeiten umzugehen. Einige sahen uns als Helden, einige als Zeitdämonen was meine eher rationalen Familie jedoch bis heute nicht kränkt. Wir haben uns immer an unsere Regeln gehalten und verstehen nicht, warum sich dies ändern sollte. Neue Einträge werden bei Bedarf natürlich folgen.

Erster Auftritt:
Der erste Auftritt im Dorf war wohl vor knapp zwei Jahren als der Angriff des Kyuubi das Dorf überfiel. Den Sheenas gelang es mit Hilfe ihrer Techniken viele Menschen aus kritischen Gebieten heraus zu bringen. Dies machte sie zwar zu Helden, aber auch zu Dorfschrecken. Das eine Hand voll Leuten fähig war Raum und Zeit zu durchqueren machte einigen Angst und so blieben die Sheenas eher für sich.

Heimat:
Die Heimat der Sheena ist Konoha und dies wird sich wohl auch nicht ändern. Da alle Sheenas und solche die es einmal waren in diesem Dorf lebten ist nicht mit zu rechnen, dass sich diesbezüglich etwas ändert.

» Intern


Regierung:
Der Clan besitzt keine Regierung. Da es sich mehr um eine Familie handelt als um eien große Ansammlung von Menschen wird auch keine benötigt.

Clanoberhaupt:
Offiziell gibt es auch kein Clanoberhaupt. Sheena Kai ist zwar der Älteste und wird als klügster der Familie angesehen, hat aber keine Regierungsgewalt. Immerhin gibt es nichts zu regieren. Alle achten auf die Einhaltung der Regeln und alle ahnden Fehlverstöße gleichermaßen. Eine richtig korrekte Familie eben.

Mitglieder:

  • Sheena Yumiko [bespielt]
  • Sheena Shina [frei]
  • Sheena Rumiko [frei]
  • Sheena Sota [frei]

Weitere Mitglieder sind natürlich möglich, müssen nur familiär abgestimmt werden, da sich in diesem Clan jeder kennt und wirklich nah verwand ist.

Besondere ehemalige Mitglieder:

  • Sheena Makoto
  • Sheena Kimiko



» Religion


Religionsform:
Die Familie - denn als wirklichen Clan sehen sie sich nicht - hat eine starke Bindung zur Zeit und der Idee das Dinge aus einem Grund passieren. Sie glauben in diesem Sinne also an den Schmetterlingseffekt und die Idee der Kausalität. Dinge müssen passieren und können nur ein wenig abgeschwächt aber nicht verhindert werden. Einzig und allein die Kausalität bestimmt wann wir sterben und das wie, aber der Tod ist nicht umgehbar. Die Sheena haben also kein Bedürfnis trotz ihrer Fähigkeiten die Dinge zu ihrem Interesse zu richten. Etwas heute verhindern heißt nur in eine andere Realität zu rutschen und dort den gleichen Schmerz vielleicht in drei Wochen zu spüren.
Zudem besteht ein Verbot mit sich selbst in einer anderen Welt zu interagieren, um die Raumzeit Ordnung nicht zu gefährden. Das verschwinden in eine andere Zeit wird ebenso verfolgt, generell ächtet der Clan alle zeitlichen Verstöße und verabscheut Menschen die zur aktiv in die zeit eingreifen und damit die Zeitlinie gefährden.

Rituale:
Taschenuhr
Jedes Mitglied erhält mit dem Beenden der Akademie eine eigene Taschenuhr mit eingeprägten Edelsteinen. Diese steht als Zeichen der Anerkennung des Mitgliedes in der Familie als sich. Zudem ist das Mitglied ab diesem Zeitpunkt offiziell berechtigt die Clantechniken zu lernen und zwischen die Welten zu treten. DIe Uhr ist dabei auch Symbol der Verantwortung die eigene Zeitlinie nicht zu vergessen und keine Änderungen in der Geschichte vorzunehmen.

Erster Weltengang
Mit dem Bestehen der Chûnin-Prüfung werden die Mitglieder von einem fähigen Mitglied zum ersten Mal in eine parallele Welte geführt um diese zu Erkunden. Wichtig ist dabei besonders der Warnhinweis die eigene Welt immer wieder zu finden und sich nicht an Geschehnisse zu binden.

Besondere Orte:
Der Raum von Zeit und Geist ist wohl der einzige besondere Ort des Clanes. Dieser befindet sich faktisch im Keller des Wohnhauses in dem der Großteil der Familie lebt. Dieser Raum wird von den Mitgliedern regelmäßig mit Chakra versorgt und genutzt. Betritt man den Raum vergeht die zeit auf eine vollkommen andere Art und Weise. Ein Tag in der Realität sind im Raum ein ganzes Jahr, 1 Stunde 15 Tage und so weiter. Die Sheena nutzen diesen Raum meist recht intensiv, falls sie etwas lernen wollen, Prüfungen anstehen oder sie schnell innerhalb kurzer Zeit körperlich fit werden müssen. Der Raum ist auch mehr eine Halle, enthält Schlaf und Essbereich, ebenso Tisch und Stuhl zum Lernen, sowie Trainingsgeräte. Meist verbringt man dort nur einen Tag der echten Welt, oft sogar nur wenige Stunden, um sich nicht vollkommen aus dem Leben zu lösen.

Besondere Feiertage:
Die Sheenas feiern den 21.12. als einen Tag an dem die Grenzen zwischen Zeit und Raum besonders dünn sind. Es ist für sie der Tag, an dem sie nicht aus ihrer Realität gehen und sich auch nicht zwischen den Welten bewegen. Der Sog der anderen Welten ist an diesen tage stärker als gewöhnlich, sodass die Gefahr besteht, dass man nicht mehr aus einer fremden Welt wiederkehrt.


» Kekkei Genkai/Besondere Fähigkeiten


Das Erbe der Sheena konzentriert sich ganz auf das Wirken und Verstehen von Raum und Zeit. Die Sheenas sind seit langem ein teil der Zeit und von ihr durchdrungen, so sagt man zumindest. Ihre körperlichen Attribute sind weitestgehend normal, würde man sie jedoch vollständig untersuchen würde man eine gewisse Instabilität des Körpers und seiner Zellen feststellen. Dies macht sich nicht anfälliger für etwas, sorgt jedoch dafür das Chakra anders durch ihren Körper fließt und stärker darauf reagiert. So kommt es bei häufiger Verwendung von Jikuukan Techniken des Clanes dazu, dass sich die Augenfarbe des Mitglieds verändert und auch die Haut an Farbe zu oder abnimmt. Wie stark dieser Effekt ist hängt immer vom Mitglied ab, einige Sachen werden vererbt, andere treten nur einmalig auf.
Das primäre Erbe ist jedoch die Fähigkeit vielfältige Jikuukan Jutsu zu wirken und diese in kleinen und großen Bereichen zu wirken. Dies umfasst dabei die Fähigkeit Objekte durch den Raum zu bewegen, sich selbst oder andere Menschen mit ihnen zu nehmen.
Die Sheena sehen den Raum und die Zeit nicht als etwas flüchtiges, sondern können beim Überschreiten der Grenzen ihrer Welt den Raum frei durchqueren. Wenn sie aus ihrer Welt treten können sie sich in eine Art Schattenwelt flüchten die neben ihrer Wirkliche Welt liegt. Dort könnten sie sich frei und schneller bewegen. Neben dieser gibt es noch den Leeren Raum, an welche alle parallelen Welt des Nutzers grenzen, die sich jedoch in einigen Details unterscheiden. Um nicht zu vergessen welche Welt seine Heimatwelt ist, träg jeder Sheena eine Taschenuhr mit Steinen aus der Heimatwelt. Wechselt ein Sheena in eine falsche Zeitlinie so verändert sich die Farbe der Steines. Um so weiter er von seiner Heimatwelt abdriftet um so dunkler wird der Kristall. Sollte er sich einmal vollständig schwarz werden muss man sich beeilen, denn ist der Kristall zerbrochen ist es beinahe unmöglich die eigene Welt wieder zu finden.


» Clanjutsu's

Spoiler:
 

» Voraussetzungen



  • Absprache mit Sheena Yumiko
  • sinnig wäre ein Interesse an Jikuukan Techniken
  • Chakrakontrolle mindestens im Mittelfeld
  • Fuin im Mittelfeld
  • euer Charakter besitzt eine analoge Taschenuhr



Nach oben Nach unten
http://naruto-as.forumieren.de
 
Sheena Ichizoku
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Atarashi Sho :: Allgemeine Angaben :: Guides :: Clans :: Konoha-
Gehe zu: