Naruto Atarashi Sho

Ein Naruto Rpg Forum
 
PortalPortal  StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Yuki Ichizoku

Nach unten 
AutorNachricht
Kami no Sekei
Admin
Kami no Sekei

Anzahl der Beiträge : 293
Anmeldedatum : 23.11.14

Shinobi Akte
Alter:
Größe:
Besonderheiten:

BeitragThema: Yuki Ichizoku   Mo Jan 14, 2019 10:27 am


Yuki-Ichizoku

Winter ain't coming. It's already there.




» Allgemein


Alter:
Über 1400 Jahre


Geschichte:
Die Yuki sind ein Clan, welcher schon sehr oft vor der absoluten Ausrottung stand. Ob das nun durch ihr mächtiges Kekkai Genkai kam oder ihre Charakterzüge, niemand weiß es so genau. Fakt ist, dass die Yuki sogar einmal komplett ausgerottet wurden und nur durch einen Mann mit einer Ambition heute noch leben können. Die Geschichte der Eismenschen geht weit nach hinten in der Geschichte, bis zur Erschaffung der Ninjutsu. Als damals der Weise der 6 Pfade die Ninjutsu schuf war die Welt noch jung und neu und alles konnte noch geschaffen werden. So wollte das Schicksal, die Natur, oder Gott, dass das Hyouton entstand indem sich zwei Shinobi mit jeweils dem Fuuton und dem Suiton paarten. So entstand zum ersten Mal das Hyouton, wenn auch in einer sehr groben und primitiven Form. Der Name des ersten Yuki, welcher es geschafft hatte die Jahre zu überdauern, sein Name wird noch heute von allen anderen Yuki auf Tempel gezeichnet und in Gebete eingeflechtet. Denn dieser Mann schaffte es als Gott wiedergeboren zu werden. Sein Name war Fuyu Yuki.
Fuyu lernte seine Fähigkeiten schnell, er war begabt und talentiert. Sein neuartiges Kekkai Genkai wurde zunächst mit Furcht angeschaut, doch erwies sich der mächtige Mann schnell als wertvolles Mitglied in vielen Kämpfen. Fuyu formte, nach dem Tod seiner Eltern, eine Religion um sich, in welcher er der Gott war, der über diese Leute herrschte. Durch das mächtige Kekkai Genkai das er besaß bewies er oftmals seine Überlegenheit und konnte so einen hohen sozialen Status erreichen. Fuyu sah es als seine Pflicht viele Nachfolger in die Welt zu setzen. Auch wenn der Mann desillusioniert glaubte er würde ewig leben, so war das Gefühl von Zuneigung und Fortpflanzung eine zu große Verlockung, als dass er darauf verzichten konnte. So paarte er sich mit 7 Ehefrauen und brachte 14 Kinder in die Welt. Nachdem Fuyu verstarb wurde er weiterhin als wichtiges Clanmitglied verehrt. Man fror seine Leiche ein und hielt sie geborgen, denn sie war weiterhin sehr wichtig für die Yuki. Der älteste Sohn Makoto übernahm die Führung dieser Religion und schon bald entwickelte sich ein Clan mit vielen Mitgliedern, die das Kekkai Genkai des Hyouton besaßen.
Über die Zeit der Shinobi Weltkriege waren die Fähigkeiten sehr gefragt, immerhin galt das Hyouton bald als mächtiges Element und konnte mit dem Youton konkurrieren was die Stärke anging. Auch wenn Fuyu nicht viel hinterließ was Fähigkeiten anging entwickelten seine 14 Kinder schnell viele mächtige techniken und auch deren Kinder und deren Kindes Kinder schafften es das Hyouton schnell zu einem mächtigen Kekkai Genkai zu machen. Die ersten Shinobi Weltkriege waren schwer für die Yuki. Auch wenn sie ehrgeizig und stolz waren, so mussten sie Verluste hinnehmen. Viele Verluste die die Anzahl der Mitglieder stark dezimierte. Dies ging soweit, dass die Anzahl der Mitglieder nach dem dritten Shinobi Weltkrieg massivst schrumpfte. Somit blieb am Ende wirklich nurnoch eine einzige Yuki übrig, welche wusste dass wenn sie ihr Kekkai Genkai offenbarte sie gejagt wurde. Der damalige Blutnebel war nichts, was dieser friedlichen Frau ein Heim war, dennoch musste sie dort leben. Sie gebar einen Sohn, welcher einen maßgeblichen Beitrag dazu leistete, in der Geschichte an die wir uns erinnern, die Welt zu verändern. Haku Yuki.
Haku wuchs unter den schlimmen Bedinungen von Bürgerkriegen und Blutnebel auf. Da die Kekkai Genkai oft in dieser Zeit missbraucht wurden verbarg Hakus Mutter ihre Fähigkeiten, gab sie aber unfreiwillig an ihren Sohn weiter. Als der Vater dies herausfand, erschlug er seine Frau und wollte auch den jungen Yuki töten. Dieser allerdings schaffte es durch eben jenes mächtige Kekkai Genkai das seinen Tod besiegelt haben sollte das Leben zu erreichen. Doch
Haku Yuki schrieb:
ich musste begreifen, dass mir das Schlimmste noch bevorstand....eine Existenz, ohne von jemandem erwünscht zu sein.....
Dies sollte sich bald schon ändern, als er den ehemaligen Schwertshinobi und Auftragsmörder Zabuza Momochi kennenlernte. Für ihn konnte der junge Yuki leben und war bereit den Traum dieses Monsters zu erfüllen, denn es war sein eigener Traum.
In einem Kampf mit damaligen Team 7 auch bekannt als Naruto, Sasuke, Sakura und Kakashi zeigten scih die Fähigkeiten von Haku. Mit der überlegenen Eistechnik war es leicht Sasuke auszuschalten, gegen den Jinchuuriki Naruto konnte er leider nichtsmehr ausrichten, weswegen er später neben Zabuza verstarb, der mittlerweile von Kakashi besiegt worden war. Viele Jahre später wurde der Junge noch ein letztes Mal in den Krieg gerufen, durch das Kuchiyose Edo Tensei von Kabuto. Dies endete in einem weiteren Kampf mit Kakashi und Sakura, welchen er auch dieses Mal verlor. Doch bevor er verstarb, wollte er noch wissen wie es dem Jungen Naruto ging, mit welchem er damals gesprochen hatte. Als Kakashi ihm die Geschichte erzählte lächelte Haku und verstarb ein weiteres und endgültiges Mal.
Dies sollte eigentlich den Schlusssatz unter dieser Geschichte bilden, wenn es nicht einen Mann gegeben hätte, der selbst im Tod noch Ambitionen hatte. Viele, sehr viele Jahre später entdeckte eine Forscherin das alte Grabmal von Fuyu indem seine konservierte Leiche zu finden war. Wenig wusste diese Frau, hatte sie doch auch die Elemente Suiton und Fuuton und war von Fuyu auserwählt seine 8te Geliebte zu werden. In dem Moment als sie das Eis berührte indem Fuyu verschlossen war, zerbrach es in tausende von Teilen und der einst totgeglaubte kehrte wieder in das Leben dieser Welt zurück. Im Tod erreichte der Mann einen Zustand wahrer Erleuchtung, ein Gott wurde geboren. Die junge Frau war sich bewusst was dies bedeutete, indem Moment als sie sein Gesicht erblickte. Sie war die Geliebtes eines Gottes. Sie war die erste der Yuki Onna, die Taishônna.
Dieses mächtige eiskalte Paar suchte die 5 Auserwählten, die den Clan der Yuki wieder aufbauen sollten. 2 Männer, 3 Frauen, welche schon bald dank der Fähigkeiten der Taishônna gefunden werden konnte. Diese 5 Menschen wurden von Fuyu mit der Macht des Hyouton versehen, eine Fähigkeit die er in seiner Zeit als Gott schnell erlangte. Somit wurden die nächsten 5 Menschen geschaffen, welche in der Lage wären das Eiselement anzuwenden. Nachdem diese Tat getan war, bauten die 7 Leute einen Tempel für die Yuki auf. Der Ort wo der Tempel stand wurde Fuyumori genannt, der Tempel war von da an bekannt als der Yukirinku. Eine der Frauen wurde zur Hohepriesterin der Yuki ernannt, während die anderen 4 anfingen Kinder zu zeuge und einen neuen Clan aufzubauen. Schnell scharten sie sich Anhänger und als der Clan stabil und am Leben war, gingen diese beiden mächtigen Wesen wieder in ihre Welten zurück. Fuyu, der von dort an nurnoch als Fuyukami bekannt war verschwand, Taishônna hinterließ einen Kuchiyosevertrag mit den Yuki Onna, welche sie sogleich in ihrer Welt aufbauen konnte. So entstand die Legende des Fuyukami un d der Taishônna. Die Yuki waren gerettet und bauten sich in der Zeit der Kämpfe in Chigiri ein neues Leben auf. Das Dorf konnte viel gebrauch machen von dem mächtigen Clanelement und nun stehen die Yuki in ihrer ganzen Pracht und mächtiger den je da, denn sie werden von einem Gott beschützt.


Erster Auftritt:
100 Jahre nach der Erschaffung von Ninjutsu


Heimat:
Chigiri no Sato



» Intern



Regierung:
Die interne Politik des Yuki-Clans kann man wohl mit dem ältesten Naturgesetz der Welt erklären: "Der Starke frisst den Schwachen." Die Yuki vereinen die barbarische Tradition, dass der Stärkste an der Spitze steht mit freier Gestaltung durch das Oberhaupt. Jeder hat die Möglichkeit Clanoberhaupt zu werden, wenn er sich gegen das derzeitige Oberhaupt durchsetzen kann. Dabei ist allerdings nicht wichtig ob er das Clanoberhaupt einfach in einem Kampf besiegen kann. Er braucht die größte Kampfkraft im Yuki-Clan um sich als Clanoberhaupt durchzusetzen. Dazu gehören interne Kinjutsu, Gefolgsleute und individuelle Stärke und damit kann man sich gegen das Clanoberhaupt behaupten. Das heißt, Clanoberhaupt ist nicht zwangsweise der, der am besten reden kann, sondern der, der die meisten Leute auf seiner Seite hat. Oder eben der beste Kämpfer ist und gegen das Oberhaupt und seine Truppen ankämpfen kann. Es geht also nicht darum der Beste zu sein, sondern den Titel danach auch zu halten.
Hat sich erstmal ein Clanoberhaupt durchgesetzt, entscheidet dieses Oberhaupt wie das politische System abläuft. Das aktuelle Clanoberhaupt etablierte eine konstitutionelle Monarchie. Das bedeutet, der Titel des Clanoberhaupts wird an das Kind des Monarchen weitergegeben, allerdings hat der Monarch nicht die absolute Herrschaft sondern wird von einer Verfassung eingeschränkt. Allerdings darf er seine Berater und Minister absetzen und die überwiegende Regierung geht immernoch von dem Monarchen aus.
Dies kann sich jedoch wieder ändern mit einem neuen Oberhaupt. Man darf den Titel des Clanoberhaupts auch freiwillig an jemanden abtreten, der dann wieder eine Änderung einführt, bis ein neues Oberhaupt an die Macht kommt, das diese Regeln wieder ändert.

Neben dem Clanoberhaupt hat auch die Hohepriesterin der Yuki ein hohes Bestimmungsrecht. Als Faustregel gilt, das die Hohepriesterin, wenn Sie mit "der Zunge der Taishônna" spricht, die Entscheidung des Clanoberhaupts außer Kraft setzen kann. Ansonsten hat sie die alleinige Bestimmungsgewalt über den Tempel der Yuki, sowie über ihre Schülerinnen und Schüler.

Clanoberhaupt:
-Bewerbbar-


Mitglieder:

Yuki Shido
Alter: 35 Jahre
Rang: Oinin Cpt
Status: Lebendig

Besondere ehemalige Mitglieder:
Fuyukami
Alter: 1000+
Rang: Gott
Status: Lebendig
Beschreibung: Der mächtigste Yuki der jemals gelebt hatte. Durch Ambitionen und ein mächtiges Kekkai Genkai war es ihm möglich die Zeit zu überdauern und als Gott wiedergeboren zu werden, welcher seinen Clan neu aufbaute und den Yuki somit zu neuem Ruhm verhalf

Taishônna
Alter: 400~
Rang: Höchste der Yuki Onna
Status: Lebendig
Beschreibung: Die Auserwählte, welche die Geliebte des Fuyukami werden soll und ihm auf ewig deinen soll. Sie hält den Kuchiyosevertrag mit den Yuki und interagiert sehr mit der Hohepriesterin der Yuki.

Yuki Haku
Alter: ?
Rang: Nukenin
Status: Verstorben
Beschreibung: Der letzte offizielle Yuki der aus der Blutlinie des Fuyukami stammt. Er starb im vierten Shinobi Weltkrieg endgültig im Kampf gegen Kakashi. Dieser Junge erfand die einhändigen Fingerzeichen, welche von Fuyukami neu entdeckt und weitergegeben wurden.



» Religion



Religionsform:
Die Yuki glauben an einen Gott namens Fuyukami, welchen sie als den personifizierten Winter darstellen. Fuyukami, zu deutsch Wintergott, hält die Macht über Leben und Tod, wenn er einmal im Jahr die Welt schlafen lässt. Er entscheidet wer sterben wird, wer nur schläft oder wer in der Kälte überleben darf. Fuyukami wird in der Religion der Yuki als 3-4m große Person mit einem langem weißen Bart beschrieben. Er trägt immer eine lange Robe um seinen wahren Körper zu verstecken, während die Kapuze weit über den Kopf gezogen ist um sein Gesicht zu verdecken. Auf der grauen Robe steht in alten japanischen Schriftzeichen, die schwer zu lesen sind ein Gedicht, welches die Sehnsucht nach dem Winter beschreibt. Fuyukami hat Augen, so weiß wie reiner Schnee und wer es wagt ihm in die Augen zu sehen, der verliert sein Augenlicht für immer. Sein Geischt ist eingefallen, wie das eines alten Mannes. Die Hände des Fuyukami sind knochig und dürr, fast schon wie Äste, mit nur 3 Fingern an der Hand. Eine Berührung entzieht jegliche Wärme und ist für viele Wesen tödlich. Er hinterlässt im Schnee niemals Fußspuren und jeder in seiner Präsenz fühlt die Kälte die vor ihm schleicht.
Einmal im Jahr, zur Zeit des Winters öffnet er seine Robe und die Kälte strömt heraus in die Welt. Sein Aussehen ändert sich dann rapide, sein Körper wird kräftiger und stärker, das Aussehen des alten Mannes entwickelt sich zurück zu dem eines jungen, kräftigen Mannes, der in der Blüte seiner Jahre steht, mit langem schwarzem Haar und blauen, stechenden Augen. In dieser Zeit wandert Fuyukami herum und trägt seine Robe umgedreht wie einen Mantel, welcher nun in prachtvolles Blau und Weiß getaucht ist. Es befindet sich nun auf seinem Mantel ein anderes Gedicht, das die Schönheit des Winters beschreibt.

Am Ende und Anfang jeden Winters erscheint die Frau Fuyukamis, die höchste der Yuki Onna, namens Taishônna. Sie kleidet ihm die Robe entweder wieder an, oder zieht Sie ihm aus, damit der Winter entweder erscheint oder geht. Auch wacht sie über Fuyukami in der Zeit in der der Winter nicht präsent ist, da er blind ist und als alter, schwacher Mann nicht viel tun kann. Sie hat auch einen direkten Draht zu den Menschen und kann durch die Hohepriesterin der Yuki kommunizieren. Sie wacht über die weiblichen Mitglieder des Yuki-Clans und steht für den Schutz im Winter und die Kraft der Frauen.

In der Religion der Yuki gibt es eine Hohepriesterin und ihre Schüler. Den Titel der Hohepriesterin kann nur ein weibliches Mitglied der Yuki haben. Die Hohepriesterin der Yuki ist für das Segnen der Neugeborenen verantwortlich, die Verbindung zur Taishônna und die Ankündigung des Winters. Sie hat, wie schon erwähnt, auch teilweise Mitspracherecht im Clan, sie darf die Entscheidungen des Clanführers außer Kraft setzen, wenn sie mit der Zunge der Taishônna spricht. Weiterhin gebietet sie über den Tempel der Yuki, in welchem sie ihre Schüler trainiert. Diese lernen primär Medic Jutsu und die Vetragshaltung mit den Kuchiyose. Sie, von scih aus, darf keine Schüler anwerben, jeder Schüler muss freiwillig zu ihr kommen, nur dann darf er ausgebildet werden. Wer Schüler bei der Hohepriesterin wird, kann vom Clanoberhaupt nichtmehr in den Krieg gerufen werden, allerdings darf die Hohepriesterin jederzeit, ohne Angabe von Gründen, ihre Schüler entlassen.

Rituale:
Anshufuyu - Winterweihe
Ein Ritual um die Neugeborenen einzuweichen. Die Hohepriesterin der Yuki nimmt die Neugeborenen an sich und wäscht ihren Nacken mit Wasser aus der Mondschattenquelle, welches durch das "wahre Eis" im Tempel der Yuki erkaltet wurde. Dies wird gemacht, um die Neugeborenen auf ihr Erbe vorzubereiten und ihnen gleich bei der Geburt zu zeigen, was der Winter bedeutet.

Kamikoe - Götterstimmen
Einmal im Jahr am 21.12, der längsten Nacht des Jahres, treffen sich alle Yuki im Tempel. Hier erlaubt die Hohepriesterin der Yuki der Taishônna dann, von ihrem Körper Besitz zu ergreifen. In diesem Moment spricht die Taishônna durch die Hohepriesterin einige Worte an die Yuki. Darunter Vorhersagungen für die Zukunft, Tipps und Hilfestellungen für das Leben. Gegen eine milde Gabe darf man privat auch selbst etwas von der Taishônna hören. Nach den Worten wird sittlich gegessen und getrunken, getanzt, gespielt und vieles mehr bis zum Morgengrauen. Erst dann darf man wieder schlafen.

Jigokuhyou no Fuyu - Zeitplan des Winters
Die Hohepriesterin der Yuki erfährt jeweils einmal im Jahr wann der Winter anfangen wird und wann er enden wird. Zu der Zeit, wenn die Taishônna dem Fuyukami ihren Mantel auszieht oder wieder anzieht, erhält die Hohepriesterin Visionen. Bekommt sie diese Visionen, muss Sie diese Nachricht an die Yuki verkünden, damit zeigt Sie das der Winter begonnen hat oder endet. Beginnt der Winter erhalten alle nicht erwachsenen Yuki 10 000 Ryo von ihren Eltern, mit denen sie im Winter Spaß haben können. Allerdings müssen sie am Ende des Winters 5 000 Ryo wieder an ihre Eltern zurückgeben.


Besondere Orte:
Fuyumori - Winterwald
Der Fuyumori befindet sich im hinteren Teil des Yuki Clanviertels und ist nur durch dieses erreichbar. Es grenzt an die Außenseite von Chigiri an und ist zu jeder Jahreszeit wie im Winter. Die Bäume die dort stehen sind komplett aus Eis, bedeckt mit Schnee. Jede Pflanze, jeder Boden, jeder Hügel alles ist komplett aus Eis, bedeckt mit Schnee. Der Fuyumori wird das ganze Jahr über von einer dicken Nebeldecke von außen geschützt, weswegen er auch im Sommer nicht schmilzt. Im Winter ist der Fuyumori sehr gefährlich, wenn man versucht zur Tsukikagesosu zu gelangen. Denn er verhält sich in diesen Zeiten wie ein Schneesturm, es ist kalt, der Schnee und der Wind peitscht einem ins Gesicht und man friert sich, selbst als Yuki, fast zu Tode. Nur der Hohepriesterin und ihren weiblichen Schülerinnen ist es erlaubt die Tsukikagesosu zu betreten, da sie von der Taishônna beschützt werden. Außerdemn treiben sich auch einige Yuki Onna zur Winterzeit im Fuyumori herum und greifen jeden männlichen Eindringling an wozu auch Yuki zählen. In anderen Jahreszeiten ist die Quelle geöffnet.

Yukirinku - Schneetempel
Der Tempel der Yuki befindet sich etwas im Fuyumori, aber noch so nah das er zu Fuß und relativ sicher zu erreichen ist. Nur diejenigen, die an Kälteanfälligkeit leiden sollten sich gut mit Wollmützen eindecken. Der Yukirinku ist das ganze Jahr über mit Schnee bedeckt, immerhin befindet er sich im Fuyumori. Innen drin sind die Temperaturen für einen Yuki recht angenehm, manchmal ja schon warm, während Sie für normale Menschen recht kalt sind. Dort lernen die Yuki unter der Hohepriesterin Medic Jutsu, Visionen, etwas über den Winter und das Kulturgut der Yuki und die Vertragshaltung mit den Kuchiyose. Auch ein Grund warum der Tempel so wichtig ist, ist weil sich dort ein Stück "wahres Eis" befindet. Auf der höchsten Etage des Tempels befindet sich ein Klumpen Eis. Dieser Klumpen ist etwas größer als ein Fußball und schwebt in den Händen einer, aus Eis gehauenen, Statue des Fuyukami. Diese Statue, so sagt man, beherberge einen Teil des Fuyukami, weswegen sie absolut unzerstörbar ist. Der Klumpen Eis hat die Besonderheit, das er sich immer wieder selbst regenertiert und niemals schmilzt, nichtmal das stärkste Katon Jutsu könnte diesen Eisklumpen etwas anhaben. Dies gilt aber nur solange er sich in der Hand der Eisstatue befindet. Entnimmt man Teile des Eisklumpens, so werden diese 3 Tage lang nicht schmelzen. Danach verhält es sich wie normales Eis.

Tsukikagesosu - Mondschattenquelle
Die Tsukikagesosu befindet sich sehr tief im Fuyumori und ist während der Winterzeit nur durch die Hohepriesterin und ihre wieblichen Schüler zu erreichen, da diese eine besondere Befugnis haben. Selbst zu diesen Zeiten ist der Weg zur Quelle sehr gefährlich auch für Yuki. Normale Menschen würden es wahrscheinlcih aufgrund der unwirtlichen Zustände gar nicht aushalten und zur Zeit des Winters ist dieser Ort selbst für Yuki gefährlich. Die Mondschattenquelle beherbergt Wasser, von dem man sagt, es seien die Tränen des Fuyukami wenn immer ein Yuki stirbt. Und tatsächlich wird die Mondschattenquelle Jahr für Jahr ein bisschen tiefer. Das Wasser aus dieser Quelle kann niemals gefrieren und ist den Yuki sehr heilig. Wasser aus der Quelle darf nur von der Hohepriesterin oder ihren Schülern entnommen werden. Das Trinken des Wassers verleiht für 3 Tage eine niedrige Körpertemperatur, weswegen man gegen kalte Umgebungen gut gewappnet ist, allerdings gehören zu den Nachwirkungen, Fieber, Schüttelfrost und Grippe. Badet man im Wasser länger als 1 Minute kann der ganze Körper betäubt werden und man stirbt, wie als würde man erfrieren. Verlässt das Wasser die Quelle, verwandelt es sich umgehend in normales Wasser.


Besondere Feiertage:
Konkret haben die Yuki keine wirklichen Feiertage. Die Geburt eines jeden Neugeborenen kann man einen Feiertag nennen, sowie den Anfang und das Ende des Winters. Aber das sind alles Daten, die nicht fest geschrieben sind, weswegen sich die Yuki anpassen. Das Neugeborenenritual ist, wie schon erwähnt, die Taufe durch Eiswasser. Für den Anfang und des Ende des Winters ist keine Botschaft von der Hohepriesterin nötig und die Kinder bekommen etwas Geld. Clangründung oder besondere Ehrentage für ihre Ahnen feiern die Yuki nicht, da in ihrem Glauben alles schon mit der Saichou Yoru verbunden ist.

21.12 - Saichou Yoru (Die Längste Nacht)
Der einzige feste Tag den die Yuki wirklich feiern. Es ist die längste Nacht, im Kalenderjahr und die Yuki versammeln sich alle im Tempel. Dort erzählt die Hohepriesterin dann einige Worte von der Taishônna, die sich in ihrem Geiste befindet. Außerdem werden die Ahnen geehrt, sowie die Clangründung mit einigen wenigen Worten. Ist dies getan, kann man gegen eine kleine Spende noch seine persönlichen Probleme erfragen lassen und isch einen Rat geben lassen. Danach wird getanzt, gespielt und gegessen, bis der Tag angebrochen ist. Kinder dürfen früher schlafen, Erwachsene allerdings müssen die ganze Nacht aufbleiben und dürfen erst am nächsten Tag schlafen gehen. Aus selbstverständlichen Gründen sind Sex und Gewalt an diesem Tage nicht erlaubt, auch ein Clanputsch darf nicht getätigt werden. Erst wieder am nächsten Morgen.




» Kekkei Genkai/Besondere Fähigkeiten



Das Kekkai Genkai der Yuki ist die Fähigkeit des Hyouton, das Eiselement welches aus Suiton und Fuuton geschaffen wird. Die jungen Yuki lernen zuerst eines der beiden Elemente, haben sie dies geschafft wird das zweite Element erlernt wodurch sie dann das Hyouton erschaffen können. Das Eis das mit Hyouton geschaffen wird ist viel robuster als normales Eis. Neben den Angriffen mit Eis und Schnee, können die Yuki auch Kälte manipulieren.

Die Yuki haben außerdem von Geburt an eine natürliche Kälteressistenz. Sie können in unwirtlichen Umgebungen mit Eis und Schnee besser überleben und ihnen macht Kälte nicht viel aus.

Haku war der erste der es schaffte mit einhändigen Fingerzeichen zu kämpfen. Dies ist nun keine Technik die nur den Yuki allein obliegt, es ist mehr eine Art Fähigkeit die er entwickelte. Diese ist zwar unter den Yuki geheim, kann aber an andere weitergelehrt werden.



» Voraussetzungen


1. Aktivität
2. Angenehmer Schreibstil
3. Bevorzugt Pro für den Blutnebel, aber kein Muss
4. Hohepriesterin und Clanführer bitte kurze Absprache mit mir

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-as.forumieren.de
Kami no Sekei
Admin
Kami no Sekei

Anzahl der Beiträge : 293
Anmeldedatum : 23.11.14

Shinobi Akte
Alter:
Größe:
Besonderheiten:

BeitragThema: Re: Yuki Ichizoku   Mo Jan 14, 2019 10:27 am

» Clanjutsu's




E-Rang
Spoiler:
 


D-Rang
Spoiler:
 


C-Rang
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-as.forumieren.de
Kami no Sekei
Admin
Kami no Sekei

Anzahl der Beiträge : 293
Anmeldedatum : 23.11.14

Shinobi Akte
Alter:
Größe:
Besonderheiten:

BeitragThema: Re: Yuki Ichizoku   Mo Jan 14, 2019 10:27 am

B-Rang
Spoiler:
 


A-Rang
Spoiler:
 


S-Rang
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://naruto-as.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Yuki Ichizoku   

Nach oben Nach unten
 
Yuki Ichizoku
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Atarashi Sho :: Allgemeine Angaben :: Guides :: Clans :: Chigiri-
Gehe zu: